Jugendarbeit  
   

Die Bergbrüderschaft "Schneeberger Bergparade" e. V. hat sich einer aktiven Jugendarbeit verschrieben und möchte schon den jungen Menschen unser bergmännisches Brauchtum und die Traditionen vermitteln und weitergeben. So pflegen wir schon eine enge Kooperation mit der Pestalozzi Grundschule in Schneeberg/Neustädtel, der Evangelischen Grundschule in Schneeberg und der Oberschule Bergstadt Schneeberg.

 

Bericht der Jugenarbeit von den regionalen Medien

 

Projekttage der Pestalozzi Grundschule am 17. / 18. Dezember 2015

Jugendarbeit bei den Bergbrüdern

Am 17. und 18. Dezember 2015 besuchten vier Klassen der Pestalozzi-Grundschule Schneeberg die Bergbrüderschaft „Schneeberger Bergparade“. Im Siebenschlehener Pochwerk  begrüßte Reinhard Hunger, der die Jugendarbeit in der Bergbrüderschaft betreut, die Zweit-, Dritt-, und Viertklässler. In zwei lockeren Unterrichtseinheiten konnten die Kinder viel über unser bergmännisches Brauchtum und die Pflege lernen. Hier zeigten die Schüler welches Wissen sie schon über die bergmännischen Traditionen haben, die wir ganz besonders im Erzgebirge pflegen. In einer kleinen Habitvorstellung wurden dann noch die verschiedenen Gewerke gezeigt, die wir in der Bergbrüderschaft Schneeberg vertreten.

Durch unsere Jugendarbeit wollen wir schon die Grundschüler für unsere Traditionen und unseren Verein begeistern. Und wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann freuen wir uns darauf, auch Sie als Vereinsmitglied begrüßen können.

Reinhard Hunger(r.) begrüßt die Grundschüler im Siebenschlehener Pochwerk
Habitvorstellung
Die Grundschüler durften auch einmal ein Arschledern anprobieren
******************************************************************************************************

"HELP" Vereine Aue besucht Lichtelfest

"HELP" Verein Aue bei den Bergbrüdern

Zum Lichtelfest, am 6. Dezember 2015, besuchten uns einige Mitglieder vom „HELP“ Verein Aue. Reinhard Hunger begrüße Sie am Stellplatz auf der Marienstraße in Neustädtel. Dort konnten die jungen Leute hautnah miterleben, wie solch eine bergmännische Parade abläuft. Ihnen wurde unser Verein, die Traditionen und unser Brauchtum erklärt. Im Anschluss schauten sie sich noch die abendliche Bergparade an.

Reinhard Hunger in den Reihen des "HELP" Verein